Willkommen

Willkommen auf der Website der NABU Gruppe Weilerbach - Ihr Naturschutzbund vor Ort in den Verbandsgemeinden Bruchmühlbach-Miesau, Landstuhl, Otterbach-Otterberg, Ramstein-Miesenbach und Weilerbach.

Blütenfest auf der Obstwiese

Apfelblüte
Die Apfelblüte ist untrügliches Zeichen des Frühlings und weckt schon Vorfreude auf spätere Ernte.

Am 8. Mai findet unser Blütenfest auf der Obstwiese in Kreimbach-Kaulbach statt. Alle Naturfreunde und Freunde des NABU Weilerbach sind herzlich eingeladen.

Weiterlesen …

Vogelerwachen in der Mehlinger Heide

Baumpieper im Singflug
Ein Baumpieper im Singflug. Er kommt in der Mehlinger Heide vor und beeindruckt jeden Naturliebhaber. (Foto: I. Stiegemeyer)

Naturinteressierte Frühaufsteher lädt der NABU Weilerbach herzlich zum Vogelerwachen am 1. Mai in der Mehlinger Heide ein. Unter der Leitung des Ornithologen Prof. Güttinger wollen wir bei Tagesanbruch mit zunehmender Helligkeit die immer vielfältiger werdenden Klänge, das Konzert der Singvögel erleben und genießen.

Weiterlesen …

Abbau Amphibienzaun verschoben auf 20. April

Die Erdkröten wandern wgen der langen Kälteperiode im März immer noch, und die im Programm vorgesehene Aktion zum Abbau des Amphibienzaunes am 6.4. wurde verschoben. Der Zaunabbau findet am Fr. 20.04. um 10 Uhr statt.

Vorstand mit neuem Gesicht

Vorstand
v.l.n.r: Dr. Michael Schröder (Vorsitzender), Dr. Klaus Dietrich (Schriftführer), Eveline Hill (stellv. Vorsitzende), Karl Fetzer (Kassenwart)

Bei der Mitgliederversammlung des NABU Weilerbach am 23. März wurde der Vorstand neu gewählt. Für Ulrich Schmoltzi, der aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr als stellvertender Vorsitzender kandidierte, wurde Eveline Hill aus Eulenbis gewählt.

Weiterlesen …

Vogelführung um Niederkirchen

Zaunkönig
Ein kleiner Vogel mit kräftiger Stimme - der Gesang des Zaunkönigs lässt sich gut einprägen. (Foto: W. Rynes)

Wir laden herzlich zur Vogelexkursion am Sonntag, 8. April um Niederkirchen ein. Genießen Sie das Vogelkonzert des Frühlings und lernen Sie neue Arten kennen.

Weiterlesen …

Mystische Stockkreise im Hütschenhauser Bruch – eine Maßnahme zur Habitatverbesserung für Wiesenbrüter

Stecken stecken für Wiesenpieper
Die Stecken sind attraktive Sitzwarten für Wiesenpieper und sollen diese anlocken.

Im Hütschenhauser Bruch stößt der aufmerksame Spaziergänger seit Samstag, den 24. Februar 2018, auf vier mystisch anmutende Gruppen von 10 bis 25 Stöcken, die kreisförmig angeordnet in den Boden gesteckt wurden. Es handelt sich dabei jedoch nicht um eine hölzerne Variante von Stonehenge, sondern um eine Maßnahme um das Hütschenhauser Bruch für wiesenbrütende Vögel attraktiver zu machen.

Weiterlesen …

Vogel des Jahres